BuchHaus-Verlag Berlin Home Unser Anliegen Bücher - Autoren - Buchshop Schreibwettbewerb Autorenservice Impressum/Kontakt siehe:    Autoren von A-Z Autoren von A-Z Romane Lyrik Anthologien Sachbücher Frauen spezial Humor Info Buchbestellungen NEU! Informationen für Buchhändler Bücher/Buchshop buchshop@buchhaus-verlag.de
Gerhard Zázworka “Böhmische Erbschaften” 384 S., 15,00 € ISBN 978-3-939223-09-2 BuchHaus-Verlag Berlin 2014 Homepage des Autors: www.autor-gerhard-zazworka.de
Lieferung versandkostenfrei (nicht für Buchhändler)! 
Gerhard Zázworka führt uns mit seinem Roman „Böhmische Erbschaften“ in die  wunderschönen Landschaften Nordböhmens. Lebendig sehen wir das Tetschener  Schloss vor uns und gehen mit dem Autor durch die Prager Altstadt mit ihren  historischen Gassen, stehen vor der Prager Burg und erinnern uns an Jan Hus, Franz  Kafka oder auch an Bedřich Smetana.  Gerhard Zázworka beleuchtet aus heutiger Sicht kritisch die Beziehung zwischen  Deutschen und Tschechen, die eine Jahrhunderte alte Geschichte hat. Der Brennpunkt  seines Buches ist auf die Jahre der faschistischen Gewaltherrschaft zwischen 1938 und  1945 gerichtet. Wir erleben einen Rückblick auf diese für Tschechen und jüdische  Bürger dramatischen Jahre, deren Ereignisse zur Aussiedlung fast aller im damaligen  Sudetenland beheimateten Deutschböhmen führten. Die Erinnerung an diese  schicksalhaften Jahre ist in der Gegenwart nicht vergessen und wirft auch heute wieder  die Frage nach einer Kollektivschuld der Deutschen auf. Wie gehen junge Menschen,  die die Kriegsjahre nicht selbst erlebten, mit diesen Ereignissen um? Wie haben ihre  Eltern und Großeltern die Erinnerung an die Zeit des Faschismus verarbeitet? 
Bücher/Buchshop